Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: April 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Luftschloss : Festarchitektur zwischen Imagination und Realität . Herausgegeben von Mario Fontana und Andreas Tönnesmann . Mit Beiträgen von Martina Desax, Werner Oechslin, Philip Ursprung und Andreas Tönnesmann >>
56 Seiten; 30 x 21,5 cm, gebunden; 85 Abb. sw und farbig; Zürich 2004; ISBN 978-3-85676-149-3
gta – Verlag, Zürich 2005; www.gta.arch.ethz.ch;  books@gta.arch.ethz.ch  

Inhalt
Die Festarchitektur erhob die Feiern des Barock zu unvergesslichen Spektakeln; die aktuellsten Ergebnisse aus Forschung und Wissenschaft, Mythologie, Sensation und ausgelassene Festkultur fanden hier zusammen. Der um 1800 spürbare Wandel spiegelt die gesellschaftlichen Entwicklungen: In den ephemeren Installationen nehmen nun die Sehnsucht nach einer sich neu ordnenden Gesellschaft und die Forderung nach dem Nutzen der Kunst für das öffentliche Wohl Gestalt an. Erst in neuster Zeit aber bindet die ephemere Kunst – sei sie vertreten an den Biennalen in Venedig oder beispielsweise an der Expo.02 – den Zuschauer als «Benutzer» restlos in das Kunstwerk ein.
Ein Stück Utopie, ein Stück Luftschloss, schwingt in der atmosphärischen Kunst – also einer Kunst, die auf Stimmung und Ambiente mehr als auf ewige Dauer setzt – stets mit. Das Potenzial dieser Utopie nicht zu verspielen, sie also nicht losgelöst von der gesellschaftlichen
Wirklichkeit zu inszenieren, sondern sie auch konkret mit dieser zu verschränken, gehört zu den wichtigsten Aufgaben in nächster Zukunft.
Dieses Ziel haben auch die 49 Teams junger Architekten, Bauingenieure, Künstlerinnen und Medienschaffenden verfolgt, die anlässlich des Wettbewerbes zur Feier des 150-jährigen Bestehens der ETH Zürich «Luftschlösser» entwarfen; mit Hilfe modernster Informationstechnologie sollen sie das Jubiläum als zukunftsorientierten Anlass auszeichnen.

Fazit
Das Zitat von einem gewissen John Dewey, das der Verlag gta in Zürich in Verbindung mit der Architekturschrift "Luftschloss " in Verbindung setzt: «Leben findet in einer Umgebung statt, und zwar nicht nur in dieser, sondern wegen dieser» so wirkt auch der professionelle Text und die Bildauswahl zur Gliederung der Thematik. Diese umfasst Ephemeres ( Flüchtiges und Vorbildhaftes), Atmosphärisches und Polynationales, sowie Projekte von angestrebten und nominierten Wettbewerbsgewinnern.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.