Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: April 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Carl Fingerhuth: Learning from China - Das Tao der Stadt >>
2004, 224 S. 275 Abb., 109 in Farbe., Softcover, ISBN: 978-3-7643-6983-5, 34,50 €
www.birkhauser.ch;  http://www.springer.com;

Über dieses Buch
Die starken Veränderungen des gesellschaftlichen und kulturellen Bewusstseins der letzten Jahrzehnte in der Gestalt der Stadt müssen aktiv reflektiert werden: Erforderlich ist ein neues Verhältnis zwischen Stadt und Land und die Suche nach neuen Methoden und Verfahren beim Städtebau. "Learning from China" zeigt einen neuen, verantwortungsvollen Umgang mit der ständigen Transformation der Stadt: die Bedeutung des Taoismus für den heutigen Städtebau. Zahlreichen Beispiele aus der Praxis des Autors in der Schweiz, Europa, Afrika und China veranschaulichen seinen Ansatz und werden durch Pläne, Skizzen und farbige Abbildungen illustriert. Carl Fingerhuth gilt als international ausgewiesener Fachmann für Städtebau. Er ist Professor für Städtebau an der TU Darmstadt und hat in vielen Ländern Europas, in den USA, Afrika und China gearbeitet. Von 1979 bis 1992 war er Kantonsbaumeister von Basel.

Fazit
Carl Fingerhuth zeigt mit grosser Kenntnis der chinesischen Raum-Bewegungs-Philosophie" Learning from China - Das Tao der Stadt ", er nennt das Lernen auch das Wissen um den Lauf des Wassers.. und weiter: Tao ist die Wirklichkeit selbst, der Lauf, das Treiben oder der Prozess der Natur, der fliessende Verlauf des Universums und damit Teil des Menschen... zuletzt ohne Schmerz keine Freude". Fingerhuth und sein wertvolles Diskursbuch ist erfüllt von Tao (rational-transzendent handeln), Zeichen (Stadtgestalt hat immer auch ästhetisch - symbolische Bedeutung), Yin und Yang (Ausgewogenes Spiel der Ideen und Ideologien), Wu Wei (Aufgabe des Urbanisten dieses Spiel unvoreingenommen und aufmerksam zu betreuen), Feng shui (Bewusstsein des Einklangs von Mensch und All) und Te (reichhaltige Kultur und Politik). w.p.
Geschrieben für: an Wohnen Interessierte, Architekten, Baumeister, Ingenieure und die Themenbereiche: Architektur
- speziell Postmoderne, urbanes Wohnen, Energiefreundliche Bauten und Ortsplanung, Raum-, und Stadt- und Landschaftsplanung.
Sowie für Lehrende und Studierende der Geisteswissenschaft - speziell Taoismus, Kulturwissenschaftler, Kunstgeschichtler, Philosophen, Medientheoretiker, Gesellschaftstheoretiker und die Themenbereiche: Gesellschaftstheorie, Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, Medientheorie und Philosophie, Bildproduktion, Sehvermögen, Visualisierung.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.