Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung Oktober 2006 sowie im Internet-Journal www.kultur-punkt.ch
Buchbesprechung
<< Claudia Gürtler (Text), Jürg Obrist (Illustration) :Ula - Pula! Meine Insel, Deine Insel>> www.graueinsel.ch
Herausgeber: Diözesan - Caritasverband Köln; www.caritasnet.de
1.– 4. Schuljahr , Hardcover, 32 Seiten, ISBN 3-935265-18-2, Preis: € 12,90
edition zweihorn - Gerhard und Ursula Kälberer ; D-94089 Neureichenau; edition-zweihorn@t-online.de;  Haus.Fabelhaft@t-online.de

Inhalt
Ula-Pula! oder Meine Insel, Deine Insel . Menschen sind verschieden. Sie haben unterschiedliche Hautfarben und Gesichter, ihre eigene unverwechselbare Lebensgeschichte und Sprache. Und oft versteht der Eine nicht die Sprache des Anderen, was zu Missverständnissen führt, zu Angst und Misstrauen. Der grüne und der rote Insulaner führen vor Augen, wie schnell Unterschiede zu einer feindlichen Haltung und Ausgrenzung führen können, aber auch, wie beides über wunden wird.

Zur Autorin Claudia Gürtler:
Geboren am 26. April 1954 in Basel.
In einer winzigen Dorfschule im Kanton Baselland lernte sie lesen und kannte damit den Zauberspruch, um sich selbst fortzuzaubern auf die Leseinsel. Lesen blieb das Wichtigste im Leben. So wurde sie nach der Matura Buchhändlerin, Radiomitarbeiterin, Rezensentin und schließlich Bibliotheksassistentin. Da beschäftigt sie sich mit den Geschichten anderer Leute. Eine Welt ohne eigene Geschichten kann sie sich aber auch nicht vorstellen.
Begonnen hat ihre (Bilder-) Buchkarriere 1992, als sie zusammen mit Jürg Obrist einen „Seeräuber wie Balduin“ (Atlantis) kreierte. Märchenromane, „Zauberduell“ (rex-Verlag) und „Gespenstergeige“ (rex-Verlag) für Leser ab 10 Jahren folgten. 2006 haben Claudia Gürtler und Jürg Obrist wiederum als gutes Gespann bei der Arbeit an „Ula-Pula!“ zusammengefunden.
Weitere wichtige Bücher: „Ernesto und Ernestine auf Schatzsuche“ , Atlantis 1994, Bilderbuch, illustriert von Pieter Kunstreich / „Das Loch“, Lappan Verlag 1998, Bilderbuch, illustriert von Ralf Butschkow / „Valentina will ans Meer“, Bajazzo Verlag 2001, Bilderbuch, illustriert von Vitali Konstantinov / „Der kleine Harlekin oder die Erfindung des Friedens“, edition zweihorn 2004, Fantasy-Roman / "Ula-Pula! oder: Meine Insel, deine Insel" , edition zweihorn,2006.

Zur Illustratorin Jürg Obrist:
Geboren 1947 in Zürich. Nach einer Lehre als Retoucheur besuchte er die Fachklasse für Fotografie an der Schule für Gestaltung Zürich. Als ausgebildeter Fotograf reiste er anschließend in die USA. Von 1976 bis 1985 lebte er in New York und begann für Kinder-, und Jugendzeitschriften zu illustrieren. 1978 erschien in den USA sein erstes Kinderbuch. Es entstanden viele weitere. Seit 1985 lebt er wieder in Zürich.
Wichtigste deutschsprachige Bücher:
„Zahlreiche Märchen der Brüder Grimm“, „Heinrich“ Max Bolliger, „Der Hase mit den himmelblauen Ohren“ Max Bolliger, „Nichts tun ist schwierig“ Jürg Schubiger, „Coco, die Schokoladenkatze“ Vita Andersen, „Hilfe! Help! Ajuto!“ Basil Schader, „Max und Molly, Grossvater und der Honigdieb“ Jürg Obrist „Klarer Fall?!“, „Alles klar?!“, „Lauter klare Fälle!“, „Verflixt, das Klasofon ist weg! Neue Mini-Krimis zum Mitraten“, alle von Jürg Obrist bei dtv.-junior.
Die Minikrimis von dtv-junior sind auch in englischer, französischer, italienischer, und 5 weiteren Sprachen erhältlich.

Fazit:
Ula-Pula ist weit über das aktuelle Thema zur "Integration beginnt im Kopf" hinaus ein Beitrag zu unserem achtsamen Miteinander unter uns und zu unseren Zuwanderern, die eine neue Heimat suchen, vorfinden können, so wir einander offen begegnen und die Schwierigkeiten miteinander konfliktbereit aber friedfertig lösen . Das Buch Ula-Pula ist sowohl in der Vor- und Grundschule wie in der Familie ein Muss zur Verständigung und Achtsamkeit.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.