Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

 Online-Publikation: Oktober 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Verein Ute Bock (Herausgeberin), Annett Stolarski (Illustratorin) : Passage ins Paradies - Grenzenlose Geschichten >>
208 Seiten, 145x205 Hardcover, ISBN: 9783701720439, EUR 15,00 / sFr 27,90
Residenz Verlag, A-3100 St. Pölten 2008, www.residenzverlag.atwww.wildbret.at;

Ziel
Bock auf Buch: Bekannte AutorInnen schreiben für Flüchtlingskinder . 2 Euro pro verkauftem Buch kommen den Verein Ute Bock zugute!
Der Verein "Flüchtlingsprojekt Ute Bock" organisiert Unterkünfte und Verpflegung für AsylwerberInnen, bietet Sozial- und Rechtsberatung sowie psychologische Unterstützung. All dies wird aus Spendengeldern finanziert.

Inhalt
Der Wind kennt keine Grenzen, und er hat keinen Pass. Er zieht über alle Länder hinweg, weht Zeitungen durch die Straßen und Düfte um die Ecke. Wir haben ihn auf Reisen geschickt. Er kam zurück mit einer ganzen Menge Geschichten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Dennoch haben sie alle etwas gemeinsam: Sie erzählen vom Leben auf dieser Welt, vom Fremdsein und von der Toleranz. Viele bekannte Autorinnen und Autoren haben für dieses Buch honorarfrei wunderbare Texte zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise konnte es gelingen, dass 2 Euro pro verkauftem Buch direkt Ute Bocks Flüchtlingsprojekt zugute kommen.

Illustratorin
Annett Stolarski
geboren 1969 in Leipzig, studierte Freie Grafik an der Muthesius-Hochschule in Kiel und an der Universität für Angewandte Kunst in Wien mit dem Schwerpunkt Zeichnung. Sie ist in der Kunstvermittlung und als Webdesignerin beschäftigt. Sie lebt in Wien, wo sie als freischaffende Illustratorin tätig ist.

Fazit
Ute Bock's Verein eines Flüchtlingsprojektes ist der Herausgeber von "Passage ins Paradies" in der "Grenzenlose Geschichten" von 30 prominenten AutorInnen erzählt werden. Darunter Michael Ende, Dorris Dörrie, Barbara Frischmuth, Heinz Janisch, Alfred Komark, Friederike Mayröcker, Christine Nöstlinger, Erika Pluhar, Peter Turrini... Es ist ein berührendes und zugleich hilfreiches Projekt-Lesebuch das Hoffnung, Gleichheit und Gerechtigkeit in die Praxis umsetzt für und "auf ALLE, die zur gleichen Zeit im gleichen Raum leben".


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.