Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung April 2006
Buchbesprechung
<<Brigitte Minne (Text) Carll Cneut (Bild): Hexenfee>>
Bilderbuch; 2006. 32 Seiten, Format 300 x 210, Illustrationstext, gebunden, ISBN 3701720002, EUR 14,90 / sFr 26,80.
office-brunner@utanet.at  / www.residenzverlag.at  

Ein Leben als Fee ist für Rosmarine langweilig geworden. Sie hat genug davon, immer artig und wohlerzogen zu sein, schöne Kleider zu tragen und Gutes zu tun …

Eines Tages beschließt sie, dass sie viel lieber eine Hexe sein will. Trotzig wirkt sie auf ihre Mutter, die sie daraufhin aus dem Feenschloss verweist. Sie muss in den Hexenwald ziehen. Bei den Hexen führt sie ein wildes Leben: Sie fährt mit Rollerskatern durch den Wald, macht Bootsausflüge, lernt auf einem Hexenbesen zu fliegen und böse Streiche zu spielen. Bald entdecken die Hexen, dass sie von Rosmarine sogar noch etwas lernen können …

Nachts, wenn der Mond scheint, hat sie aber doch Sehnsucht nach ihrer Mutter. Und auch die Feenmutter vermisst schon bald ihr Hexenkind. Das Wiedersehen im Hexenwald ist überwältigend. Am Ende finden Mutter und Tochter einen Weg, wie Rosmarine beides sein kann, ein Mal Fee und ein Mal Hexe …

Carll Cneut übersetzt die kluge Geschichte von Brigitte Minne in traumhaft schöne Bilder, die der Phantasie viel Raum lassen und dem Buch einen geradezu magischen Glanz geben. Die kostbaren Bildtafeln wirken wie aus einer längst vergangenen Welt und erzählen im hier und jetzt von einer trotzigen kleinen Hexenfee. Auch darin liegt die große Gestaltungskraft dieses herausragenden Illustrators, der international gefeiert wird.

Zur Autorin: Brigitte Minne. Geboren 1962 in Brügge, zählt zu den bekanntesten und produktivsten Kinderbuchautorinnen Belgiens. Von ihr sind bereits mehr als 100 Bücher erschienen. Sie schreibt auch für das Theater und Fernsehen.

Zum Illustrator: Carll Cneut: Geboren 1969, studierte in Genf Grafik-Design. Seit 1996 sind mehr als 15 Bücher erschienen, die international beachtet und zahlreich ausgezeichnet wurden. Carll Cneut unterrichtet seit Herbst 2005 an der Hochschule der schönen Künste in Gent, wo er auch lebt.

Fazit:  "Hexenfee" = Trotz deutet auf die erste Phase des Selbstständigwerdens hin, zum ersten Mal aus der Behütung, auch manchmal der Überbehütung ausbrechen, um sich selber finden zu lernen... ein meisterlich geschriebenes und gemaltes Kinderbuch das auszeichnungswürdig ist. Hier ist sie:

Kultur-Punkt Auszeichnung
und
LAUDATIO
an
Brigitte Minne (Text) und Carll Cneut (Bild) und den Residenz Verlag
für die aussergewöhnliche Gestaltungskraft in Wort und Bild
des Kinderbuches : Hexenfee

Ausgezeichnet vom
Internetjournal
www.kultur-punkt.ch
M+W Prankl M.A., DJV
April 2006


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.