Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

Online-Publikation: April 2012 im Internet-Journal <<kultur-punkt>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Willy Puchner: Willy Puchners Welt der Farben . Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2012 >>
40 Seiten, 240x330, Hardcover, ISBN: 9783701720811; EUR 19,90 / sFr 28,90
Residenz Verlag, A-3100 St. Pölten, www.residenzverlag.at;


Inhalt
Wenn Willy Puchner reist, werden Landschaften, Tiere, Städte und vor allem Menschen für Augenblicke Teil seiner Welt. Zu Hause ordnet er die Eindrücke und kombiniert sie zu seiner „Welt der Farben“, die regelmäßig in der FAZ abgedruckt wird. Er verknüpft lose Gedanken, Zitate und Eindrücke zu faszinierenden Tagebuch-Bildern voll überraschender Details, sammelt Materialien, verwirft sie, sammelt weiter, benennt die Farben neu: Barsch-Rot unter Wasser, Pfifferling-Gelb im Wald, Flechtengrün in der Antarktis, Kalaharibraun in der Wüste ... Glücklich ist Willy Puchner dann, wenn die eine oder andere Narretei ins Bild einfließt. Kleinigkeiten oft, große Kindergedanken, die er einfach zulässt.
Ein Buch wie eine Schatzkiste, mit einer beglückenden Fülle an Ideen, Gedanken, Anregungen und Bildern.


Autor und Gestalter
Willy Puchner arbeitet als freischaffender Fotograf, Zeichner und Autor in Wien und auf Reisen. Bekannt wurde er mit seinem Buch "Die Sehnsucht der Pinguine". Zahlreiche Veröffentlichungen in Magazinen, Zeitungen sowie Ausstellungen und Vorträge. Seit 1990 intensive Beschäftigung mit geschriebenem und gezeichneten Material-, Natur- und Reisebüchern. Im Nilpferd im Residenz Verlag erschienen "Tagebuch der Natur" (2001), "Flughafen" (2003) und "Willy Puchners Welt der Farben" (2011).
www.willypuchner.com/;   puchner@aon.at;

Diesem langsamen und zugleich geomantisch- und urbanbildnerische Prozess von Willy Puchners "Welt der Farben" entbirgt eine Farbenlehre, verschmitzt und zugleich ein wehmütiges Hinschmelzen von Gedanken und Bildern (Der Tod muss ein Wiener sein, Georg Kreisler) durchzieht. Alle Seiten dieses grossartigen und zugleich feinsinnig erarbeiteten Bilderbuch für Kinder und alle, die diesen frühen Blick in ihrem Leben unverloren in Erinnerung rufen können: Erkenntnis im kurz aufleuchtenden Humor und feiner, beinahe verstohlen anmutende Parodie -. Ruhe im Hintergrundfeld und Ausgeglichenheit in Farbe, Form und Schrift offenbart sich.
Für diese herausragende, gestaltende und weltliebende Hingabe zur Farbkraft erteilen wir Willy Puchner die KulturPunktAuszeichnung seit 2002 und 2012 für die Entschleunigung im Anvisieren von Natur und Gestaltung. m+w.p12-4

 


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.