Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung März 2007
Buchbesprechung
<< Albert Wendt (Text), Maria Blazejovsky (Illustration): Prinzessin Zartfuß und die sieben Elefanten>>
Ein Märchen, ab 7 Jahren
72 Seiten, 21,3 x 14,3 cm, cell. Pappband, 978-3-7026-5780-2; EUR 12,50 / SFR 22,50
Verlag Jungbrunnen, Wien 2007, http://www.jungbrunnen.co.at;  

Inhalt
Hermine ist ein ungewöhnlich schweres Kind. Nach einem Erdbeben sitzt sie mit ihrem Onkel Lysander im Gebirge fest. Ein riesiges Felsplateau versperrt den Weg. Immer mehr Leute kommen den Berg herauf – darunter ein berühmter Dirigent, ein netter Räuber mit einem Kranwagen und schließlich ein Elefantentransport. Die Elefanten werden auf den Fels gehoben, alle Anwesenden machen Musik und die Elefanten sollen so lange stampfen, bis der Fels sich wieder senkt. Aber das Gewicht reicht nicht, auch Hermine muss helfen. Die Musikanten verlieren sich in der Musik, Hermine und die Elefanten tanzen. Als alle nach dem wilden Fest wieder zur Besinnung kommen, hat sich der Felsblock zu weit nach unten gesenkt. Die Schuldigen sind schnell gefunden: Hermine und die Elefanten sollen die Lücke füllen und für alle eine Brücke bilden. Doch Hermine und die Elefanten haben eine viel bessere Idee und die anderen das Nachsehen.

Das Autorenteam
Albert Wendt
lebt seit fünfundfünzig Jahren in einem Dorf bei Leipzig. Dort sitzt er unterm Apfelbaum, bei schlechtem Wetter in einem Häuschen daneben, und schreibt Märchen. Seine Freunde ernähren ihn mit Büchern, Käse und saurem Wein.

Maria Blazejovsky
wurde 1945 in Groß St. Florian in der Steiermark geboren. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Kindergärtnerin und Horterzieherin in Graz und studierte dann in Wien an der Hochschule für angewandte Kunst, die sie 1981 mit einem Diplom in der Meisterklasse für Grafik, Design und Illustration abschloss. Seit 1982 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin, Grafik-Designerin, Autorin und Erzählerin. Sie hat Ausstellungen in Wien, Linz, der Steiermark, Bologna, Bozen, Meran, Lana, Bratislava und Japan veranstaltet. Seit 1992 arbeitet Maria Blazejovsky kontinuierlich im Bereich Kinder- und Jugendliteratur. Sie leitet Workshops für Kinder und Seminare für PädagogInnen bzw. alle am Erzählen und der bildnerischen Umsetzung von Texten interessierten Menschen. Sie lebt in Wien.

Fazit mit O-Text:.....
„Ich bin kein dummes, dickes Ding“, sagte die Großnichte Hermine.
„Du bist ein dummes, dickes Ding“, sagte der Onkel Lysander.
„Nein, Onkel Lysander“, sagte Hermine. „Ich bin etwas ganz Besonderes.“
„Ja“, sagte Onkel Lysander. „Du bist ein ganz besonders dummes, dickes Ding.“....
„Solch zarte Füße haben nur Prinzessinnen“, sagte sie. „Ich glaube, Onkel Lysander, ich glaube, ich bin eine Prinzessin. Ich bin Prinzessin Zartfuß."
Ausgrenzung und Niedertracht mussten wir als Kinder mehr und weniger alle ertragen und die es nicht ertrugen sind selbst weggegangen aus ihrem und unvergessen aus unserem Leben, aber Hermine ist standhaft in ihrer Einmaligkeit und sieht darin ein eigenes Schönheitsideal, kontert in glaubwürdiger Form die Angriffe auf ihre Integrität als Menschenkind : Gut so, weiter so...


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.