Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

.<<Hamburger Kinderhaus Mümmelmaus erhält KiTa-Preis Dreikäsehoch für beispielhafte Eingewöhnung >>
www.kinder-frueher-foerdern.de  /  ute.friedrich@bertelsmann.de / http://www.bertelsmann-stiftung.de/de/index.jsp
Gütersloh/Hannover/Hamburg, 19. November 2004.

Das Hamburger Kinderhaus Mümmelmaus erhält den Kindertagesstätten-Preis „Dreikäsehoch“ der Bertelsmann Stiftung. Mit ihrem Konzept zur Eingewöhnung setzte sich die KiTa gegen mehr als 400 Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Der Preis in Höhe von 4.000 Euro wird heute während eines Kongresses der Bertelsmann Stiftung in Hannover verliehen. Das Kinderhaus Mümmelmaus in Hamburg-Mümmelmannsberg wird von rund 140 Kindern besucht. Träger ist die Rudolf-Ballin-Stiftung.

Der mit 2.500 Euro dotierte und vom ALS-Verlag zur Verfügung gestellte zweite Preis geht an die Katholische Kindertagesstätte St. Margareta in Neunkirchen. Einen Gutschein des Ravensburger Spieleverlages im Wert von 1.500 Euro erhält das Kinderhaus Technido in Karlsruhe für seinen dritten Platz.

Die Preisträger machen vor, wie der Übergang in die Kindertagesstätte im besten Falle gestaltet wird. Die Erzieherinnen gehen auf die persönlichen Bedürfnisse von Kindern und Eltern ein und bieten passgenaue Lösungen an“, sagt Professor Heribert Meffert, Präsidiumsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung: Besonders das Kinderhaus Mümmelmaus überzeugt durch sein ganzheitliches Konzept zur Eingewöhnung. Jeder Familie begegnen die Mitarbeiterinnen auf individuelle Weise und mit hoher Sensibilität.“
Die Anmeldung und Eingewöhnung eines Kindes in eine KiTa leite eine Phase großer Veränderungen für alle Beteiligten ein, so Meffert. Ein guter Start lege die Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen und gute Entwicklungschancen für jedes Kind.

Die Sieger überzeugten in einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren. 19 Kindertagesstätten kamen in die Endauswahl und wurden von Experten begutachtet. Ausschlaggebend für die Entscheidung der vierköpfigen Fachjury waren unter anderem folgende Kriterien:
Berücksichtigen und dokumentieren die KiTas die individuellen Bedürfnisse der Kinder während der Eingewöhnungsphase? Werden die Eltern in die Arbeit der KiTas einbezogen? Bewähren sich die Eingewöhnungs-Konzepte im Alltag?

Der KiTa-Preis „Dreikäsehoch“ wird bis 2006 jährlich vergeben. Im kommenden Jahr prämiert die Bertelsmann Stiftung Konzepte zum Thema „Von der KiTa in die Schule“. Der Preis ist Teil des Projektes „Kinder früher fördern“ der Bertelsmann Stiftung. Dieses Projekt soll die individuellen Entwicklungs- und Bildungschancen von Kindern im Alter von null bis acht Jahren nachhaltig verbessern.
Rückfragen an:  Christiane Reusch, Telefon: 0 52 41 / 81-81 371
Pressestelle: Bertelsmann Stiftung
Carl-Bertelsmann-Str. 256
D-33311 Gütersloh
Phone:  + 49 5241 81 - 81 147
UMS:    + 49 5241 816 - 81 147


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.