Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 
W+B Agentur-Presseaussendung Juli 2007
Buchbesprechung
<<Mario Giordano: Der Mann mit der Zwitschermaschine. Augenreise mit Paul Klee>>
Halbleinen, 64 Seiten, 978-3-351-04019-2; 20,00 € ; 36,20 Sfr
Aufbau Verlagsgruppe GmbH, Berlin; info@aufbau-verlag.de;  http://www.aufbau-verlag.de
Vertiefender Hinweis: Zentrum Paul Klee, Bern; www.zpk.org  

Inhalt
Giordano macht die Poesie und Traumwelt des großen Künstlers des 20. Jahrhunderts den Kindern begreiflich. Wenige aussagekräftige Worte von Paul Klee stehen neben seinen Werken, in denen Anmut, Heiterkeit, Witz und Melancholie sich zu Form und Farbe fügen. Leitmotiv dieses Bilderbuches ist ein Zitat von Paul Klee: „Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“ Ebendies macht Giordano, dessen Bilderbuch „Pablos Geschichte“ (bei Aufbau) vielfach ausgezeichnet wurde, in seinem begleitenden Text deutlich.

Autor
Mario Giordano, 1963 geboren, schreibt Romane, Kurzgeschichten, Kinder- und Jugendbücher, Drehbücher und Hörspiele. Vier seiner zahlreichen Titel wurden verfilmt: "Karakum", "Der aus den Docks", "Olivers Spiel" und "Black Box". Lebt in Hamburg.

Fazit
Mit Mario Giordano's querformatigem Buch:" Der Mann mit der Zwitschermaschine. Augenreise mit Paul Klee" hat der Aufbau Verlag eine bibliophile Meisterpublikation geschaffen: ergonomisch - sowohl für Eltern die ihren Kindern ein Bilderbuch des Besonderen vorführen, als auch für Liebhaber des poetischen Genre. Paul Klee (1879-1940) freute sich sichtlich über dieses kongenial gelungene ästhetisch-pädagogische bis agogische Bilderbuch mit seinen Texten als grafischer Maler, Kunsttheoretiker und Baushauslehrer und als kind-liebender Vater...


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.