Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: August 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Gottfried Honegger: Bd. 1 Denkanstösse, Bd. 2 Aphorismen >>
1 Denkanstösse zur Kunst – heute . Warum ich an die Kunst glaube…
128 Seiten, Format 16.5 x 18 cm, ISBN 3-9520964-3-1;CHF 24.80/€ 14.90
2 Aphorismen . Böses und Gutes über Kunst und das Heute
128 Seiten, Format 16.5 x 18 cm, ISBN 3-9522964-3-0; CHF 24.80/€ 14.90
OFFIZIN Zürich Verlag 2008; www.offizin.ch;  www.buchstaempfli.com

Gottfried Honegger: 1 Denkanstösse zur Kunst – heute . Warum ich an die Kunst glaube…
128 Seiten, Format 16.5 x 18 cm, ISBN 3-9520964-3-1;CHF 24.80/€ 14.90
Gottfried Honegger: 2 Aphorismen . Böses und Gutes über Kunst und das Heute
128 Seiten, Format 16.5 x 18 cm, ISBN 3-9522964-3-0; CHF 24.80/€ 14.90

Inhalt
Die Textbände (insgesamt 3) zeugen von der Spannweite seiner
gesamtheitlichen Betrachtungen zwischen Kunst, Kunstvermittlung und Publizistik. Im Nachgang zu
seinem 90. Geburtstag sind sie nun erstmals im Buchhandel erhältlich.

Autor
Gottfried Honegger ist einer der wichtigsten
Protagonisten der konkret-konstruktiven Kunst.
Er verbindet das rationale Prinzip der konstruktiven
Kunst, etwa Logik und Systematik, mit den nicht berechenbaren
Komponenten von Einfühlung und Spontanität
sowie der Zufallsmethodik. Sein künstlerisches Schaffen
findet seine Fortsetzung in einer weitgefächerten
pädagogischen und publizistischen Tätigkeit, womit sich
sein künstlerisches und soziales Interesse in einem
vielfältig praktischen und theoretischen Arbeitsfeld
manifestiert.

Fazit
"Weil die Kunst Aufklärung, also eine ethische Botschaft ist, wäre es weise und nützliche, wenn in unseren Gefängnissen das Malen, kreatives Sehen, kurzum - die Kunst einziehen würde" schreibt Gottfried Honegger in seinen 2 von 3 taschenfreundlichen Ausgaben: Bd. 1 Denkanstösse, Bd. 2 Aphorismen" und das ist auch sein Grundton, mit dem er die jahrtausende alte Weisheit der griechischen Denkweise fortsetzt, die wir insbesondere bei Platon finden: http://archiv.kultur-punkt.ch/akademie4/  ...w.p.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.