Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Adi Holzer: Transzendente Malerei
 www.adiholzer.com


<<Bald Nacht>>

Die transzendente malerische Sichtweise von Adi Holzer hat sich im Zeitrahmen von 40 Jahren und im europäischen Raum zwischen Österreich und Dänemark zu einer aussergewöhnlichen Intensität entfaltet. Holzer’s bildhaft und zugleich mythisch erzählende Kraft teilt sich dem Betrachter seiner Zyklen in allen seinen Techniken mit: in Siebdrucken, Farb-/Radierungen, handkolorierten Acryls und Aquarellen, Kohlezeichnungen, Heliogravuren,  C-Prints und öffentlichen Gestaltungen. Es gab inzwischen 300 Einzelausstellungen von Wien, Lissabon bis Dänemark, wo er zumeist lebt. Ausführlich kann er in seiner Website betrachtet und erlebt werden: www.adiholzer.com Schwerpunkte bilden die Themen Zirkus – als Weltbühne der Gefühle -, die Welt der Kindheit, Kultur, die Bibel mit Himmel, Heiligen, Engel und Hölle, auch die Grauen des Lebens und der Albträume von Begegnungen mit der Zeitgeschichte. Immer spielt die Natur als Hintergrund eine behütende Rolle und auch die mythische Gelassenheit über den Dingen – beinahe zu schweben – ein festes Repertoire. Holzer ist ein Künder von mythischer Gelassenheit, jeder Bedrohung standhaft und poetisch entgegen gehend, um so ein die Welt liebendes Gleichgewicht, gleichnishaft im Bildraum zu schaffen – weiter so!… M+W Prankl , Februar 2004


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.