Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung Februar 2008
Ausstellung-, Buchbesprechung
<<Calcutta - Chitpur Road Neighborhoods < Hrsg. Peter Bialobrzeski, Vorwort von Peter Bialobrzeski, Text von Manish Chakraborti, Florian Hanig >>
Ausstellungen: Willy-Brandt-Haus, Berlin 29.11.2007 –27.1.2008 Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt/Main 8.2.–24.3.2008 CIMA, Kalkutta Mai/Juni 2008; http://www.willy-brandt-haus.de/;  http://www.dam-online.de/
144 S., 74 farbige Abb. 31,00 x 23,80 cm, gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-7757-2106-6; € 39,80CHF 69,00
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2007; http://www.hatjecantz.de;  Deutsch/Englisch

Inhalt
Calcutta -Chitpur Road Neighborhoods:
Im Kalkutta des 19. Jahrhunderts bildete sich unter der Herrschaft der British East India Company eine wirtschaftlich potente, indische Elite, die sich in einem oft eklektisch anmutenden Stilmix zwischen traditioneller Mogularchitektur und klassizistischen Elementen die bengalische Variante der Fabrikantenvilla errichtete. Heute sind die einstmals großartigen Villen und Paläste nur ein Schatten ihres früheren Selbst. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die letzten steinernen Zeugen eines ehemals glanzvollen bengalischen Großbürgertums für immer verschwinden.
21 Fotografiestudenten von der Hochschule für Künste Bremen unter der Leitung von Peter Bialobrzeski haben als »Kolkata Heritage Photo Project« die verschwindende, bröckelnde Pracht dieses unvergleichlichen kulturellen Erbes fotografisch festgehalten. »Hätte Kalkutta den Appeal von Havanna, es gäbe längst Coffee-Table-Books über die alten Paläste«, schrieb die Süddeutsche Zeitung am 22. April 2007. Nun liegt dieses einmalige Dokument als Buch vor.

Fazit
"Dem FotografInnen-Team voran ein ausserordentliches Lob und Dank dem pädagogischem Leiter Peter Bialobrzeski":
Claudia Aguilar, Johanna Ahlert, Björn Behrens, Jörg Brüggemann, Tine Casper, Franziska von den Driesch, Anja Engelke, Tobias Gratz, Christian Güssow, Dörte Haupt, Andreé Hemstedt, Manja Herrmann, Torben Höke, Britta Isenrath, Joanna Kosowska, Joergen Kube, Pia Pollmann, Pia Pollmanns, Silke Schmidt, Inga Seevers, Marion Üdema, Sandy Volz.
<<Die Bilder der Studenten des Fotografen Peter Bialobrzeski sind das mit Abstand Schönste, was man seit langem aus Indien gesehen hat >> schreibt zu Recht die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Deshalb haben wir in Verehrung der kongenialen Gruppen-Kreativität der nur durch die Namen individualisierten, einmaligen Raum-Zeit-Dokumente diese hier veröffentlicht.

Das kongeniale FotografInnen-Team und die durch den gruppendynamischen Blick überzeitlich festgehaltene bröckelnde Pracht des architektonischen Erbes Kalkuttas und hier des Chitpur Road Quartiers ist ein ganz besonderes Vergnügen für ästhetische Urban-Voyeuristen und Sofa-Touristen, die sich der Flugreise dorthin entziehen können.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.