Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: März 2009 im Internet-Journal <<kultur-punkt>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Jean-Jacques Sempé, René Goscinny: Der kleine Nick - Pop-up Buch >>
16 Seiten, Hardcover Pappband, ISBN 978-3-257-01143-2; € (D) 15.90 / sFr 28.90* / € (A) 16.40
Diogenes Verlag AG, Zürich 2009; www.diogenes.ch

Inhalt
Der kleine Nick erstmals als Pop-up-Buch! Endlich kann man in die Welt des kleinen Nick richtig eintauchen. Ob in der Schulklasse, im Pausenhof oder zu Hause – sechs Szenen, in denen der kleine Nick für Aufregung sorgt.

Autor
Jean-Jacques Sempé, geboren 1932 in Bordeaux, lebt in Paris. Dem Zeichnen zuliebe verzichtete er auf Traumberufe wie Jazzmusiker oder Fußballspieler. Seine Karikaturen erschienen in ›Paris Match‹, ›Punch‹, ›Marie-Claire‹, ›L’Express‹ und ab 1978 im ›New Yorker‹. Unumgänglich ist es, zusammen mit Sempé Namen wie Goscinny und Patrick Süskind zu erwähnen. Ohne sie wären Figuren wie ›Der kleine Nick‹ oder ›Herr Sommer‹ undenkbar.

Fazit
Die dreidimensionale sw-Papier-Faltwelt im Schuber (haben Sie gewusst, dass das Pop-up genannt wird?), dieser Szenerie, aus der "Der kleine Nick" von Jean-Jacques Sempé und René Goscinny hervoreilt und in sechs Szenenbildern text-bekleidet auftritt. Hervorragend in Inhalt und Inszenierung - eben Nick auch wenn klein - gekonnt. w.p.09-4


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.