Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung Januar 2008
Buchbesprechung
<< Stiftung Landscape Architecture Europe (LAE) (Hrsg.) : Fieldwork - Landschaftsarchitektur Europa >>
2006, 253 S. 470 Abb., 381 in Farbe, Geb., ISBN: 978-3-7643-7507-2, 59,90 €
www.birkhauser.ch;  http://www.springer.com;

Inhalt
Die Europäer entwickeln heute ihre Städte nicht mehr auf unberührtem Land, sondern auf altem Agrarland. Die europäische Antwort auf die Frage nach dem Wie der fortschreitenden Verstädterung der Landschaft lautet deshalb: Wir arbeiten auf und mit dem Feld.
«Fieldwork» zeigt 42 wegweisende landschaftsarchitektonische Projekte von Dublin bis Athen, deren Autoren sensible Feldarbeit geleistet haben: mit Feingefühl für Materialien und Details, mit Respekt vor Gebräuchen und Geisteshaltungen, mit Lust am Spiel mit der eigenen Erfindungskraft.
Ergänzt werden die Projekte um sieben Essays: zu europäischer Kartographie, Kulturlandschaft, Ideengeschichte der Landschaftsarchitektur, Entwicklung der Suburbia, zu Berufsfeld und den Pionieren des Fachs.
Die Projekte und Texte sind ausgewählt von einer unabhängigen Jury praktizierender Landschaftsarchitekten aus verschiedenen Ländern Europas, herausgegeben von einer Redaktion erfahrener europäischer Fachleute, reich illustriert und qualitätvoll aufgemacht von den Machern des erfolgreichen niederländischen «Yearbook Landscape Architecture and Town Planning«.

Fazit
Die "Stiftung Landscape Architecture Europe (LAE) (Hrsg.) : Fieldwork - Landschaftsarchitektur Europa" zeigt mit ihrem Motto "Wir arbeiten auf und mit dem Feld" , dass sie erkannt worum es geht: Behutsam und mit Mass die sozioräumliche Zukunft Europas mit langsamen Übereinkünften und Schritt für Schritt- Techniken , die die Ergonomie der urbanen Räume berücksichtigt und verfeinert:
mit dem Ziel vorhanden Brachen zu kultivieren und bestehendes urbanes Elend zu verringern "Europa als Kulturlandschaft" zu würdigen und entsprechend zu planen.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.