Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

<<Art 38 Basel 2007 - Samuel Keller, Direktor zum erreichten Erfolg:
"Es ist meine Fähigkeit zu kommunizieren und Leute zusammen zu bringen" -
Seine Antwort auf die Frage von kultur-punkt.ch : Welche Ihrer besonderen Eigenschaft hat zu diesem transantlantischen (Basel-Miami) und weltweiten Erfolg des erstrangigen Real-Time-Kunstweltmarkt geführt>>
info@ArtBasel.com,  www.ArtBasel.com  


 
Visionärer Kommunikator: Samuel Keller

Cay Sophie Rabinowitz, Künstlerische Leitung, Annette Schönholzer, Organisation und Finanzen, Marc Spiegler, Strategie und Entwicklung


Fazit
Dieser erstrangige Real-Time-Kunst-Weltmarkt Art-Basel-Miami überstrahlt mit seiner Zeit- und Interessentennähe sowohl die geisteswissenschaftlich-inter-national verbrämte Documenta-Kassel als auch die von nationalstaatlich-erkürten Kommisaren bestimmte Biennale-Venedig.
Dank Samy Keller- zukünftig weiter als Berater seines ihm nachfolgenden Triumvirat-Teams tätig sein und als Direktor der Fondation Beyerler wirken.
Das Triumvirat: Cay Sophie Rabinowitz, Künstlerische Leitung, Annette Schönholzer, Organisation und Finanzen, Marc Spiegler, Strategie und Entwicklung werden die weitere Ver- und Entfaltung und Betreuung der Galerien, Künstler, Sammler, Museen, Medien , Sponsoren und Partner fortführen..kultur-punkt.ch wünscht dem Team  das Allerbeste.

Statements

-Im Diskurs mit kultur-punkt von zwei Künstlern zur Art 38 Basel

Heribert Heere, München; www.heere.de mit Walter Prankl, info@kultur-punkt.ch
"Mikro-Makro", das Kosmische bis zur Nanosphäre sichtbar werdend, ist das vordringliche und fortwirkende Anliegen zur Zeit.
Wir leben in einem Themenpark - mit einer global-wirkenden Patschworkstruktur - fokussiert insbesonders im Real-Time-Kunst-Weltmarkt Art-Basel-Miami, aber durchaus exhibitionistisch, museal bis pervers (Baudrillard, Bateille...)...

Felix Kalmar, Wien; felix.kalmar@chello.at
Die gegenwärtige Lage in der Kunsttendenz erscheint mehr und mehr in dekorativem Outfit - der Pathos, das Monumentale tritt in den Hintergrund und so nähert sich das Kunstmarktgemässe als Fun und pures Grill (Raster)- Event in dieser Real Time verhafteten Gesellschaft....

Augen-, Einblicke
die im SuperWeltMarkt Kunst zum langzeitlich-kulturellen Gewinn zum Verweilen einladen:
... Cohen: Golden Smile Eva; Kawamata: Tree Hut; Kher: Skin Speaks; Maro-Noire-AES-Fgroup; Mel: Hav-a-Havanna; Purhanen-icy-prospect; Sarmento: Hard Breath In; Sietsma: regenproject; Sullivan: D-Pattern...
http://www.galerie-kulturpunkt.de/artshop.asp?kat=32

Fakten

Zum 38. Mal fand vom 13. bis 17. Juni 2007 die Art Basel statt. Sie ist die weltweit führende Kunstmesse und hat sich als wichtigster alljährlicher Treffpunkt der Kunstwelt etabliert. 300 Galerien aus allen Kontinenten nehmen daran teil. Sie präsentieren über 5'000 Werke von über 2'000 Künstlern des 20. und 21. Jahrhunderts. Spezielle Sektoren zeigen Editionen und Multiples, Kunst im öffentlichen Raum, Künstlerschallplatten (Artist Records), Künstlerdialoge (Art Premiere) und Film. In der Ausstellung «Art Unlimited» sind rund 70 aussergewöhnliche Kunstprojekte zu sehen. Weitere 9 Kunstwerke setzen im öffentlichen Raum Akzente. Neu initiiert Art Basel in Zusammenarbeit mit dem Theater Basel «Art On Stage». Die Partnerschaft bietet bildenden Künstlern, die für Ihre Arbeiten eine grosse Bühne und ein Auditorium brauchen, eine ideale Plattform. Das erste Werk, das im Rahmen von «Art On Stage» zur Aufführung kommt, ist die Performance «An Untitled Concert» des thailändischen Künstlers Rirkrit Tiravanija. Gespielt wird das Konzert vom bekannten Orchester «basel sinfonietta».
Am 14. Juni, sprach der japanische Architekt und Pritzker Preisträger Tadao Ando über Kunst und Architektur. Jeweils am Vormittag wurden die «Art Basel Conversations» veranstaltet. Prominente Künstler und andere Persönlichkeiten der Kunstwelt diskutierten Themen rund um das Sammeln und Ausstellen von Kunst.

Zusammenfassung

Zum 38. Mal trafen sich im Juni Kunstsammler, Galeristen, Künstler, Kritiker, Kuratoren und Kunstliebhaber aus allen Teilen der Welt zur Art Basel.
Sie ist die grösste und wichtigste Messe für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihr Renommé beruht auf der hohen Qualität und der einzigartigen Vielfalt der ausgestellten Kunstwerke und der Internationalität ihrer Besucherschaft. Die 300 ausstellenden Galerien wurden vom Zulassungsausschuss aus über 800 Bewerbungen ausgewählt. Rund 10% der Galerien nehmen erstmals teil. Dieser Konkurrenzdruck sorgt für sorgfältig präsentierte Ausstellungen und ein hochkarätiges Angebot an Kunstwerken. Traditionell werden an der Art Basel die raren musealen Meisterwerke der Klassiker des 20. Jahrhunderts und Werke der Gegenwartskunst gezeigt und gehandelt. Einen grossen Teil beanspruchen die Arbeiten der jüngsten Künstlergeneration, des 21. Jahrhunderts.
Die UBS unterstützt die Art Basel seit 14 Jahren als Hauptsponsor.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.