Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung August 2007
Ausstellungs- mit Katalogbesprechung
<< Museum Schloss Moyland: Antoni Tàpies - Zeichen und Materie; bis 13.01.2008 >>
87 Seiten, gebunden, mehrfarbige Abbildungen,Ausstellungs-Werkverzeichnis, Kurzbiografie,
ISBN 13 978 3 935166 39 3 ; http://www.moyland.de;  becker@moyland.de
WEITERE AKTUELLE AUSSTELLUNGEN:
700 Jahre Schloss Moyland (bis 07.10.2007)
Moyland aus dem Familienalbum (verlängert bis 07.10.2007)
Im Auge des Klangs I (17.06. bis 16.09.2007)

Inhalt
Ab August 2007 zeigt das Museum Schloss Moyland eine exklusive Werkschau des wohl
berühmtesten lebenden spanischen Künstlers Antoni Tàpies.

Die Ausstellung zeigt 33 teils sehr großformatige Arbeiten des Künstlers aus den letzten 20 Jahren.
Die meisten Werke dieser Auswahl befinden sich in Privatbesitz und sind daher sonst nicht öffentlich zu sehen.
Als Höhepunkt im Moyländer Jubiläumsjahr 2007 gibt diese Ausstellung allen Kunstinteressierten die
bisher einmalige Möglichkeit, eine Übersicht über das Alterswerk des katalanischen Meisters zu erhalten.

Fazit
Der Titel zur Ausstellung von Tapies "Zeichen und Materie" verbirgt in seiner bescheiden sachlichen Formulierung das Werk-Wesen: Hinter Zeichen prescht unmittelbar das Magische, Unbewusst-Sprachfreie auf die aufmerksamen Betrachter und selbst in der Materie dem Stofflichen der Farbe und 3D-Formen zeigt sich der Fetisch-Charakter und sogar volkstümlich beobachtete Ex-Voto Akzente, die im katholischen Kulturräumen insbesondere auch in Spanien in ländlichen Kirchen die Wände und Vitrinen mit Reliquien ausstatten.
Wenn Beuys das Magische in seinem Grauen (materiell wie geistig) das Kunst-Feld Rhein-Ruhr absteckt so wirkt Tapies mit seiner mediterran-anonymen Wandzeichen-Saga auf die Seele unmittelbar und schockartigen Rhythmen.
Die Ausstellung mit dem Werkbuch des Museum Schloss Moyland geben die einmalige Chance in unsere südeuropäische Seelenlandschaft einzugehen, ja sie zeitüberragend zu erwandern.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.