Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: Januar 2009 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Samuel Beckett: He, Joe, Quadrat I und II, Nacht und Träume, Geister-Trio... Mit einem Essay von Gilles Deleuze >>
Auf 2 DVDs: 8 Filme von und über, sowie Regie von Samuel Beckett.
DVD, Farbe + s/w, 156 Min., mit Booklet; ISBN: 978-3-89848-881-5; Best. Nr.: 88; € 19,90
filmedition suhrkamp - fes 3:, Frankfurt am Main 2008; www.suhrkamp.de; www.suhrkamp.de/autoren/autor.cfm?id=267
SDR2 1966-1986 > SWR2 2008; www.swr2.de;

Inhalt
Berühmt wurde Samuel Beckett als Theaterinnovateur (Warten auf Godot) und Romancier (Der Namenlose). Der Literaturnobelpreisträger schrieb jedoch auch Hörspiele und inszenierte Kurzfilme für das Fernsehen. 1966 produzierte er für den Süddeutschen Rundfunk (SDR) im Rahmen der Reihe »Der Autor« als Regisseur das Fernsehspiel HE JOE und schuf damit ein revolutionäres Stück Medienkunst. Bis 1986 folgten sieben weitere »crazy inventions«, wie Beckett seine TV-Arbeiten nannte. Immer wieder erprobte er, von den technischen Möglichkeiten des Theaters zunehmend enttäuscht, neue Arrangements für Stimme und Schweigen, für Raum, Kamera und Musik. Damit erfand Beckett, so Gilles Deleuze in seinem Essay 'Erschöpft', neben den Sprachen des Romans und der Theaterstücke eine »Sprache III«.


Fazit
Erschöpft* zum Undefinitierten vorzudringen...wie zu einem himmlischen Zustand... versucht Beckett mit dem Fernseh-Filmteam in << He, Joe, Quadrat I und II, Nacht und Träume, Geister-Trio ...>> in der neuartig und hervorragend präsentierten DVD-filmedition von suhrkamp erschienen.
*) Erschöpft ist auch der Titel des Beiheftes, mit einem eindrücklichen Essay, sich dabei in Platons Ideenlehre dem UNUM nähernd - stellt er fest :" Der Ermüdete hat nur eine/die Möglichkeit der Verwirklichung erschöpft, während der Erschöpfte alles, was möglich ist, erschöpft." Der Darstellungskunst aller Beteiligten ist dies hervorragend gelungen. w.p.09-1


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.