Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung Mai 2007
Hörbuchbesprechung
<< Orhan Pamuk, Literatur-Nobelpreisräger 2006: Das schwarze Buch >>
Gekürzte Lesung von Heikko Deutschmann
Gesamtlaufzeit: 600 Minuten
8 CD ; Gesamtlaufzeit: 600 Minuten; ISBN: 978-3-89903-426-4 ; € 34,95
HörbucHHamburg HHV GmbH; http://www.hoerbuch-hamburg.de

INHALT
Ein Mann auf der Suche nach der geliebten, grundlos verschwundenen Frau. Auch ihr Halbbruder ist unauffindbar, dessen Zeitungskolumnen erscheinen jedoch weiterhin. Ein geheimnisvoller Hinweis? Tagelang streift Galip, Orhan Pamuks Held, durch die schillernde Ober- und Unterwelt Istanbuls, begegnet Zuhältern, Derwischen, Betrügern. Pamuks Roman und Kriminalgeschichte ist wie die Stadt am Bosporus voller Labyrinthe, alles wird symbolisch. Suchend ergründet Galip die Mysterien der Stadt und der eigenen Vergangenheit.

AUTOR
Orhan Pamuk, 1952* in Istanbul, Architekt, Journalist und begnadeter Erzähler. Heute ist Pamuk, in seinem Land als schräger Typ gefährdet und wie so oft - international anerkannt: Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2005 und Nobelpreis für Literatur 2007, lebt am Geburts- und am Werk-Ort des Schwarzen Buches...

FAZIT
Pamuk besitzt eine bislang unerhört eindringliche "Kraft und Originalität der Erzählung" (Michael Krüger vom Hanser Verlag) und wir stimmen ihm zu. Geradezu un-heimlich inhärent farbig und tiefgründig umrahmt das urbane und zusehends verkommende Istanbul, der ursprünglich seltschukischen Holzarchitekturensembles den "Erinnerungs-Garten" der Romanheldin mit den Gedanken-Gängen von Galip ihren Antipoden im diesem Stadt-Roman.
Typisches Satzbeispiele:.."Schnee - lautlos und rein"... oder Rüyas "Abschiedsbrief mit 19 Wörtern" ....Erinnerungsfetzen sowohl präzise aus dem vergangenen Alltag hervorschiessende Beziehungssprachblitze sowohl im menschlichen Erinnerungsumgang wie im narrativen Umgang mit dem urbanen Umfeld. Orhan Pamuk ist ein liebenswerter Sprachmeister der das alte verkommende Europa inmitten der Globalisierung kongenial beschreibt...und mit ihm die unermüdlich, eindringliche Stimme auf gleicher Ohrhöhe mit Orhan von Heikko Deutschmann, Ensemblemitglied an Bühnen in Berlin (Schaubühne), Hamburg (Thalia Theater), Köln (Schauspiel), Zürich (Schauspielhaus).


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.