Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

W+B Agentur-Presseaussendung November 2004
<< Einfach hineinhören und mit dabei sein >>
 Hörbuchbesprechung
<<Sarah Kirsch: Die ungeheuren bergehohen Wellen auf See>>
Erzählungen aus der ersten Hälfte meines Landes. Einführung: Jens Jensen
© Manesse Verlag Zürich 1987 www.manesse.ch

Sprecherin: Katharina Koschny; Regie: Hans Eckardt; Gestaltung: Heidemarie Eckardt, Jens Krebs;
2CDs / Laufzeit ca. 130 Min.; EUR 19,-,
Hörbuch Verlag und Studio
, Marburg / Beltershausen; 2002 / www.hoerbuch.de

Katharina Koschny, Schauspielerin, Sängerin und Synchronprecherin, hat neben ihrer  Filmarbeit ihr Engagement für das Vorlesen in der Schweiz profiliert.

Die satirischen Erzählungen von Sarah Kirsch  sind bereits in der DDR 1973, dank ihrer verschmitzten Art mit Humor Kritisches zu verbergen, publiziert worden: Da sind Anspielungen auf Mauer und Schiessbefehl, als Rede von Grenzsoldaten und feindlicher Kugel obskur verdreht…wie es Jens Jensen in seiner Einführung zu Recht feststellt.
Auch der Westen bleibt davon nicht verschont, was Anpassung (Der Schmied von Kosewalk) oder Tarnung von Ungerechtigkeiten in der Gesellschaft hüben wie drüben ( Ein anderes Leben).
Weiters folgert Jensen richtig wie scheinbar perfekte Anpassung an die herrschende Kunstdoktrin des Soz-Realismus … als Strategie des Überlebens wirksam werden kann und so zum literarischen Erfolg führen kann, entgegen dem Strom der Zeit und Partei.
Die glückhaft und unmittelbar wirkende Stimme und der auf der Zunge zergehende, zum Verweil einladende Sprachduktus, die Katharina Koschny für Sarah Kirsch verkörpert, wirkt intensiv und erfrischend. Einfach hineinhören und mit dabei sein.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.