Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: August 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer: Der kleine Medicus - ab 12 Jahren >>
Sprecher: Ulrich Noethen
Regie: Ralf Ebel
Produktion: Der Hörverlag Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer
4 CDs / 286 Min., 19,95 €
Der Hörverlag - München, 2006; http://www.hoerverlag.de

Inhalt
Nanolino lernt sprechen: Ulrich Noethen, der für den Hörverlag auch Bände der beliebten Kinder-Uni-Reihe gelesen hat, begleitet über 290 spannende Minuten Nanolino und seine Freunde auf ihrer fantastischen und lehrreichen Expedition durch den Körper. Die Kids stürzen sich auf die Geschichte um Nano, Dr. X, Micro Minitec und den widerlichen Professor von Schlotter. Ein Abenteuer für die ganze Familie.
Im ansprechend illustrierten Booklet finden sich interessante Informationen zu den verschiedenen Stationen der Körperreise. Hier wird auch für Erwachsene all das knapp und verständlich erklärt, was sie schon immer gerne wissen wollten: Wie funktioniert die Kernspintomographie, was passiert genau in Darm, Magen, Herz und Gehirn, und was war noch mal der Unterschied zwischen Arterien und Venen? Professor Grönemeyer weiß mit seinem Bestseller zu begeistern für Gesundheit, Medizin und das Wunder des menschlichen Lebens überhaupt.

Autor
Professor Dietrich Grönemeyer, geboren 1952 in Clausthal-Zellerfeld, wuchs mit seinen berühmten Brüdern Herbert (Musiker und Schauspieler) und Wilhelm (gest. 1998, Galerist) in Bochum auf. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Radiologie und Mikrotherapie an der Universität Witten /Herdecke. Dietrich Grönemeyer gilt als Begründer der Mikrotherapie, einer Zusammenführung von interventioneller Radiologie, minimal invasiver Chirurgie und Schmerztherapie. Zahlreiche Gastvorlesungen in aller Welt in den Jahren 1990-1998 haben zur Verbreitung der Mikrotherapie beigetragen. Neben der Entwicklung biomedizinischer Verfahren vertritt Dietrich Grönemeyer einen ganzheitlichen Medizinbegriff, unter dem er nicht nur die Verbindung von klassischen biomedizinischen Verfahren (High-Tech-Medizin) und Therapieformen aus dem Bereich der Naturheilkunde und anderen Kulturkreisen (z.B. die Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda) versteht. Insbesondere ist sein Ziel eine personorientierte Medizin, die den Menschen auch in seinen psychischen und intellektuellen Eigenschaften sowie seinen gesellschaftlichen und kulturellen Bezügen wahrnimmt (biopsychosoziales Denken). Vor diesem Hintergrund ist Dietrich Grönemeyer nicht nur auf dem Felde der Medizin tätig, sondern sieht in seinem Beruf als Arzt auch eine politische Verantwortung.
Ein funktionierendes Gesundheitssystem soll den Menschen, den Patienten, in den Mittelpunkt stellen – darum geht es dem Bestseller-Autor und „Man of the Century“ („Mensch bleiben“, „Mein Rückenbuch“) auch in seinen Büchern.

Fazit
Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer zeigt sich als Arzt mit öffentlicher Verantwortung für ein funktionierendes Gesundheitswesen, wenn er wie hier den "Der kleine Medicus - ab 12 Jahren " den Familien widmet. Klar und leicht wird im Rahmen einer Expedition die Medizin für Kinder und Erwachsene erfassbar gemacht, dank dem begnadeten Sprecher Ulrich Noethen.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.