Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 
Online-Publikation: Oktober 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Frank Schätzing: Tod und Teufel . Sprecher: Hans-Jürgen Wolf, Peter Matic, Anke Engelke, Mario Adorf, Volker Niederfahrenhorst, Timmo Niesner >>
Regie: Loy Wesselburg, Frank Schätzing
Produktion: Der Hörverlag Frank Schätzing: Tod und Teufel
Format: Hörspiel; Genre: Krimi
7 CDs, 525 Min., 978-3-86717-321-6; 19,95 €, 35,20 SFR
Der Hörverlag - München, 2008; http://www.hoerverlag.de

Inhalt
Köln, Anno Domini 1260: Wäre Jacop der Fuchs, der charmante Dieb mit dem fuchsroten Schopf, bloß nicht in die erzbischöflichen Äpfelbäume gestiegen! So wird er beim verbotenen Pflücken der Früchte Zeuge eines Mordes. Als Jacop begreift, welch finstere Verschwörung in Köln gesponnen wird, muss er selbst um sein Leben laufen . Bestsellerautor und Allround-Genie Frank Schätzing führt in seinem packenden historischen Thriller auch die Regie und schickt u. a. Mario Adorf und Anke Engelke ins finsterste Mittelalter.

Autor
Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, Studium der Kommunikation, Creative-Director in internationalen Agentur-Networks, Mitbegründer der Kölner Werbeagentur Intevi, Musiker und Musikproduzent, debütierte 1995 mit dem historischen Roman „Tod und Teufel“, der schnell vom Geheimtipp zum Bestseller wurde. Nach einer Reihe von Krimis und Kurzgeschichten folgte 2000 – von der Presse hochgelobt – der Politthriller „Lautlos“. „Der Schwarm“, Schätzings fünfter Roman, erreichte wenige Tage nach Erscheinen Spitzenplatzierungen in den Bestsellerlisten, wurde u.a. nach England, USA, Spanien, Italien, Brasilien und Russland verkauft. Die Filmrechte gingen an Uma Thurman und die deutschen Produzenten Ica und Michael Souvignier. Frank Schätzing, 2002 mit dem „KölnLiteraturpreis“ ausgezeichnet, lebt und arbeitet in Köln.

Fazit
In sieben CDs lässt der Autor Frank Schätzing in seinem Verschwörungsgeschichte " Tod und Teufel" von den SprecherInnen Hans-Jürgen Wolf, Peter Matic, Anke Engelke, Mario Adorf, Volker Niederfahrenhorst und Timmo Niesner fabelhaft aktualisiert, einen Krimi in Köln des 13. Jahrhundert vor unseren Ohren lebendig werden: Anschaulich und hör-impulsiv.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.