Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 
Zwischen Chicago – Shanghai – Salzburg entsteht ein Drehpunkt für ein künftiges Kulturmanagement
Presseinformation Salzburg, 16. Juni 2005
MBA International Arts Management sichert "Leadership in culture" mit neuer University of Salzburg Business School

margit.skias@smbs.at
Margit Skias, Marketing & Public Relations
Informationen zum Lehrgang:
University of Salzburg Business School (SMBS)
Project Manager: Mag. Adelheid Schaffer (SMBS)
adelheid.schaffer@smbs.at
International Centre of Culture & Management (ICCM)
Head of Programming: Bernhard Georg Foerg, MAS (ICCM)
foerg@iccm.at

Die Mozartstadt Salzburg zeigt ab Herbst einmal mehr, dass sie nicht nur als bedeutende Kultur- und Tourismusstadt die internationale Aufmerksamkeit auf sich zieht, sondern auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung einiges zu bieten hat.

Die SMBS (University of Salzburg Business School) lanciert gemeinsam mit dem ICCM (International Center for Culture & Management) ein brandneues MBA Programm für International Arts Management.

Unter der Bezeichnung „Leadership in Culture“ startet am 17. Oktober 2005 ein neu konzipiertes MBA Programm für Führungspraktiker am Kunst- und Kultursektor. Chicago, Shanghai und Salzburg werden die Ausbildungszentren dieses völlig neuartigen MBA Programms sein. Das ICCM (International Center for Culture & Management) und die SMBS (University of Salzburg Business School) in Salzburg konnten als internationale Kooperationspartner das Columbia College in Chicago sowie die Fudan University in Shanghai gewinnen. Mit dieser Zusammenarbeit reagieren die Veranstalter auf aktuelle Entwicklungen im Bereich der Kulturindustrie und des Kulturtourismus, die im Sinne einer Dienstleistung als Exportfaktor zunehmend an Bedeutung gewinnen werden.

Das modulartig aufgebaute postgraduale Studium schließt nach vier Semestern mit dem international anerkannten Titel „Master of Business Administration in International Arts Management“ ab. Inhaltlich ist dieser "part time MBA" in 7 Module gegliedert, die zu je zwei Wochen an internationalen Veranstaltungsorten stattfinden.

Davon finden zwei Module an renommierten Partneruniversitäten in Shanghai und Chicago statt: Am Columbia College in Chicago liegt der inhaltliche Schwerpunkt im Bereich Information & Communication Technology (ICT) sowie im Bereich Cultural Entrepreneurship. Der zweite Auslandsaufenthalt führt die Teilnehmer an die Fudan University nach Shanghai, wo die Bereiche Arts Institution and Arts Market China sowie Internationale Organisationen im Mittelpunkt stehen.

Die Module werden ausschließlich in englischer Sprache abgehalten. Die Akkreditierung durch die FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) garantiert nicht nur beste Qualität, sondern einen international anerkannten MBA Abschluss auf höchstem Niveau.


Dieses erstklassige und international ausgerichtete postgraduale MBA Programm gewährleistet eine optimale Ausbildung und schafft die Voraussetzungen, um künftigen Herausforderungen in Führungspositionen des int. Kunst- und Kulturbetriebes erfolgreich zu begegnen.

Angesprochen sind Persönlichkeiten, die bereits eine leitende Funktion ausüben und in diesem Bereich eine mehrjährige Berufspraxis nachweisen können.

Als Zielgruppe sind kaufmännische Direktoren, Projektverantwortliche - nicht nur aus dem klassischen Kunst- und Kultursektor wie z. B. Festivals, Orchester und Theaterbetriebe u. v. a. m. - sondern auch aus den Bereichen Creative Industries, Sponsoring, Fundraising and Communications sowie dem Kulturtourismus und der Event- und Freizeitkultur angesprochen.


Die Ausbildung gewährleistet einen konkreten Bezug zur Praxis von Institutionen und Organisationen des internationalen Kulturbetriebs und vermittelt sowohl Management Know-how als auch Kompetenz auf künstlerischer Ebene.

Durch den intensiven Praxisbezug bekommt man eine umfassende kulturwissenschaftliche, ökonomische und juristische Ausbildung.

Die strategische Kooperation der beiden renommierten Salzburger Ausbildungsinstitutionen ICCM und SMBS lässt Synergien entstehen, die entscheidende Impulse zur Optimierung eines einzigartigen international ausgerichteten und interkulturell geprägten Studienprogramms für das Kunst- und Kulturmanagement liefern.


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.