Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

Online-Publikation: Oktober 2010 im Internet-Journal <<kultur-punkt>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Johannes Voggenhuber : res publica . Reden gegen die Schwerkraft ( Am Beispiel Salzburg und Östereich ) >>
376 Seiten; 140x220 Hardcover; ISBN: 9783701732067; EUR 24,90 / sFr 41,90
Residenz Verlag, A-3100 St. Pölten, www.residenzverlag.at;

Inhalt
Ein Politiker mit Profil, ein Rebell als Redner: leidenschaftlich, glühend, vehement
Johannes Voggenhuber ist ein herausragender politischer Redner. Rhetorik ist für ihn ein Instrument der Auseinandersetzung um die großen Themen der Zeit: die Demokratie auf allen Ebenen des Regierens, die Sozialordnung moderner Gesellschaften, die Einheit Europas. Ob als Stadtpolitiker, im Bund oder als Mitglied des europäischen Parlaments, in jeder seiner zahlreichen politischen Funktionen gewann er Profil, indem er in der Sache und im öffentlichen Interesse das offene Wort führte, leidenschaftlich und kämpferisch. Er hat damit viel bewegt, in der Stadt, aus der er stammt, in dem Land, aus dem er kommt, und in Europa, und er prägt bis heute den öffentlichen Diskurs über wesentliche politische Zukunftsfragen.
Sowohl die internationale Presse als auch der politische Gegner haben ihm dafür Respekt gezollt.
Dieses Buch zeigt ihn als vehementen Befürworter, als energischen Gegner und nie gleichgültig. Lebendiger kann politische

Autor
Johannes Voggenhuber, geboren 1950 in Salzburg, von 1977 bis 1982 Sprecher der Bürgerliste Salzburg, bis 1987 Stadtrat. Mitbegründer der Grünen in Österreich, ab 1988 deren Bundesgeschäftsführer, ab 1990 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat. Wechselt 1995 ins Europäische Parlament, wo er bis 2009 die Grünen vertritt, u.a. auch als Mitglied in den Konventen zur Europäischen Grundrechtecharta und des Europäischen Verfassungsvertrages. Er lebt in Wien und in Salzburg.

Fazit
In seinem Diskursbuch "res publica" schreibt der Salzburger und der Welt und Zeit zugewandte Politiker, Rebell und leidenschaftlich-glühender und vehementer Redner Johannes Voggenhuber " Reden gegen die Schwerkraft ". Resultat -sie gelingen auf eine dichte Weise und am Puls der Zeit legt er die deren Adern reliefartig bloss, macht Zeit und Gesellschaft am Beispiel der wirkenden Demokratie in Salzburg und Österreich markant sichtbar. Dieser Voggenhuber, gewiss auch ein Sisyphus wie wir als wache Zeitgefährten, hat er damit die von Joseph Beuys anvisierte "Soziale Skulptur" urban fortgeführt und erweitert. Gut so. m+w.p10-10
Dazu vertiefende Diskursbeiträge zum Projekt Salzburg:
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/arch-mayr-salzburg06-11.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/salzburg-mba-kulturmanagement05-6.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/salzburg-wallner04-12.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/gesundheit/tischkultur/brandstaetter-ammerer06-6.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/auszeichnung/wallner-g-g2-04.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/belletristik/residenz-bernhard05-1.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/salzburg-norbertmayr1-04.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/salzburg-wallner-verkehrspolitik07-8.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/salzburg-wallner-braeg07-10.htm
http://archiv.kultur-punkt.ch/praesentation/architektur/salzburg-norbertmayr07-8.htm


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.