Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: Februar 2009 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Michael Winterhoff: Tyrannen müssen nicht sein . Warum Erziehung nicht reicht - Auswege >>
192 S. geb. mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-579-06899-2, 13,5 cm x 21,5 cm, EUR 17,95 [D] / EUR 18,50 [A] / SFr 31,90
Gütersloher Verlagshaus, D-33311 Gütersloh; 2009; www.gtvh.de;  www.randomhouse.de;

Inhalt
-Wie unsere Kinder wieder zukunftsfähig werden können?
-Wie aus Kindern psychisch gesunde Erwachsene werden, die unsere Gesellschaft tragen können?
Nach der bestürzenden Analyse jetzt die Grundlage für die Auswege aus der Krise.
In seinem ersten Buch hat Michael Winterhoff gezeigt, dass und warum immer mehr Kinder zu Tyrannen werden – trotz aller pädagogischen Bemühungen.
Jetzt weist er Wege aus der Krise. Wenn Eltern, Erzieher/innen und Lehrer/innen ihre Verantwortung für die Psyche der Kinder ernst nehmen, können sie alle dazu beitragen, dass aus den kleinen Tyrannen wieder fröhliche und gesunde Kinder werden. Der klassische Erziehungsbegriff muss dringend abgelöst werden durch ein Modell, das die psychische Reifeentwicklung des Kindes in Einklang bringt mit seinem körperlichen Alter. So kann ein erhebliches gesellschaftliches Konfliktpotential entschärft werden, und es wird wieder glückliche Kinder geben, die sich zu beziehungs- und arbeitsfähigen Erwachsenen entwickeln können.

Fazit
Michael Winterhoff erkärt klipp und klar in seinem Diskursbuch:" Tyrannen müssen nicht sein . Warum Erziehung nicht reicht " welche Auswege es gibt, aus der akuten Misere von : Desorientierung, Beziehungstörungen (Kind als "-Kind, -Partner, -Liebesobjekt, -Teilselbst"), Kommunikationstörungen im Hintergrund zwischen (Schüler:Lehrer, -Lehrer:Eltern, Eltern:Kinder, Eltern:Grosseltern, zu Paaren und in der Praxis von Winterhoff..."); und Fehlende Psycheentwicklung.
Auswege sind laut Winterhoff "Sich Zeit nehmen (weg von der Tempogläubigkeit), Selbstanalyse mit Auflösung der Störungen sowohl in der privaten (Familienleistung) wie öffentlichen (Kindergarten und Grundschule) Sphäre "Statt Entertainer lieber reife Trainer" ist die Alternative und Lösung. w.p.09-2

Querverweise :
http://archiv.kultur-punkt.ch/akademie4/diskurs/guetersloher-vh08-11winterhoff-kindertyrannen.htm
Dr. Michael Winterhoff hat mit seinem Diskursbuch " Warum unsere Kinder Tyrannen werden - Oder: Die Abschaffung der Kindheit" nicht nur den Nagel der Zeit auf den Kopf getroffen, vielmehr hat er aus seiner jahrzehnte langen Therapie-Tätigkeit den Puls der Gesellschaft erfühlt und für gefährdet befunden.
Diese Fehl- und Unterentwicklung der Heranwachsenen, jeder dritte ist bereits betroffen, wird uns die nächsten Jahrzehnte nicht nur beschäftigen, mehr noch, in Krisen führen, die unser aller Leben in der Gemeinschaft betreffen werden. w.p. 08-11
Diesem wertvolle Erkenntnisbeitrag danken wir Dr. Michael Winterhoff mit seiner deutlichen Gesellschaftscharakterisierung - und das hat uns veranlasst den Diskurs in der >Platon Akademie 4< fortzusetzen:
http://archiv.kultur-punkt.ch/akademie4/diskurs/PA4-08-11Tyrannis-Einladung.htm;  
http://archiv.kultur-punkt.ch/akademie4/kooperation-swr2/swr2-Winterhoff-kinder-tyrannei08-11.htm;  
http://archiv.kultur-punkt.ch/akademie4/diskurs/PA4-08-11Tyrannis-Denkbild1.htm;  
 


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.