Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: Dezember 2008 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< Ernst Peter Fischer: Das große Buch der Evolution . Zum 200. Geburtstag Charles Darwins am 12. Februar 2009 . Das große Hausbuch für die ganze Familie >>
400 Seiten, Format 24 x 28 cm; gebunden mit Schutzumschlag, ca. 400 farb. Abb., ISBN: 978-3-7716-4373-7; EUR 39,95
Edition Fackelträger, Köln - Pöcking, 2008; www.fackeltraeger-verlag.dewww.ahrend-medienbuero.dewww.das-grosse-buch-der-evolution.de.

Inhalt
Hauptwerk von Charles Darwin „Die Entstehung der Arten“ vor 150 Jahren (1859) veröffentlicht.
Der Konstanzer Wissenschaftshistoriker und Bestsellerautor Ernst Peter Fischer legt zum Darwinjahr ein verständliche und unterhaltsame Darstellung der Evolution vor. Anschaulich erzählt er von der Entstehung des Lebens, der Ausbildung der Arten, schildert zauberhafte und skurrile Entwicklungen der Natur und skizziert die Geschichte der Evolutionstheorie. Zahlreiche Infokästen, mehr als 400 Fotos und Graphiken machen das Buch zu einer so lehrreichen wie kurzweiligen Lektüre.
Zu den zentralen und heute höchst aktuellen Themen zählen die Evolution des Menschen, die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in die Evolution, der Irrweg des Sozialdarwinismus und die evolutionären Hintergründe allgemein-menschlicher Verhaltensweisen.

Autor
Ernst Peter Fischer, geboren 1947 in Wuppertal, studierte Mathematik, Physik und Biologie und promovierte 1977 am California Institute of Technology. Er habilitierte sich im Fach Wissenschaftsgeschichte und lehrt an der Universität Konstanz. Ernst Peter Fischer schreibt für „Geo“, „Bild der Wissenschaft“, die „Weltwoche“ und die „FAZ“. Für seine Arbeit erhielt er mehre Preise, u. a. den Sartorius-Preis der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Fischer ist Autor zahlreicher Bücher, darunter „Der Physiker. Max Planck und das Zerfallen der Welt“, „Aristoteles, Einstein und Co. Eine kleine Geschichte der Wissenschaft in Porträts“ und „Am Anfang war die Doppelhelix. James D. Watson und die neue Wissenschaft vom Leben“.

Fazit
Zeitgerecht zum 200. Geburtstag Charles Darwins am 12. Februar 2009 ist das "Das große Hausbuch für die ganze Familie" erschienen, wie es der Fackelträger Verlag geradezu liebevoll, denn nicht nur dieser hat dazu seinen verlegerisch-vorbildlichen Anteil in der Gestaltung, sondern im besonderen Mass der Autor und Historiker Ernst Peter Fischer durch seine intensive, zugleich anschauliche Darstellung für klein und gross, jung und alt. Fischer gliedert in grosszügiger wie präziser Weise die Erkenntnis-Sternstunde der Menschheit zur Evolution dank Darwin, zeigt uns die Wunder der Natur und kommt schliesslich auf die einzigartige Spezies Mensch den Homo sapiens zum essayistischen Schluss: Wir sind nicht zum Sterben auf der Welt und schliesst mit dem Essay: Der Tod im Bereich der Evolution: durch oder dank dem begrenzten Energiebudget, das unter anderem der Mensch zur Verfügung hat. Ein grossartiges Schau-, und Lesebuch für die ganze Familie, zeitlebens und darüber hinaus. w.p.08-12
***


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.