Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 

Online-Publikation: Januar 2009 im Internet-Journal <<kultur-punkt.ch>>
Ereignis-, Ausstellungs-, AV- und Buchbesprechung
<< U. Kutschera: Tatsache Evolution . Was Darwin nicht wissen konnte . Auf dem aktuellsten Stand der Forschung zu Charles Darwins 200. Geburtstag (12. Februar 2009) >>
dtv premium, 340 Seiten. Mit 103 s/w-Abbildungen, ISBN 978-3-423-24707-8, Euro 14,90 [D] 15,40 [A] sFr 25,80
Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2008; http://www.dtv.de

Inhalt
Götter, Geister und Designer sind nicht Gegenstand der Wissenschaft. Gegenstand der Wissenschaft sind Dinge und Ereignisse, die experimentell und durch Dokumente nachweisbar sind. Wenn wir zwanzig Skelette von Tyrannosaurus Rex gefunden haben, die etwa 66 Millionen Jahre alt sind, dann muss man es als Faktum hinnehmen, dass es im Mesozoikum Populationen mit Riesen-Dinosauriern gegeben hat, die später ausgestorben sind. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Evolution stattgefunden hat.
Die Evolutionstheorie erklärt diesen Prozess des Andersartigwerdens der Organismen. Was Evolution bedeutet, erläutert der international renommierte Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera in diesem Buch. Er schildert die Geschichte der Evolutionstheorie und ihrer Protagonisten, allen voran Charles Darwin, und stellt den aktuellen Stand der Forschung dar, die seit Darwin erhebliche Fortschritte gemacht hat.

Autor
Ulrich Kutschera, Dr. rer. nat., ist Professor für Pflanzenphysiologie und Evolutionsbiologie an der Universität Kassel mit Forschungsprojekten und Zweit-Arbeitsplatz an der Carnegie Institution for Science (Stanford University, USA). Er ist Vorsitzender der AG Evolutionsbiologie, www.evolutionsbiologen.de,  im Verband deutscher Biologen (VBIO) und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Buchveröffentlichungen u.a.: ›Prinzipien der Pflanzenphysiologie‹ (2. Aufl. 2002), ›Streitpunkt Evolution‹ (2. Aufl. 2007), ›Evolutionsbiologie‹ (3. Aufl. 2008).


Fazit
Evolution ist heute eine erwiesene Hypothese der Abstammungslehre von Charles Darwin. Das beschreibt der international renommierte Evolutionsbiologe Ulrich Kutschera in seinem Buch "Tatsache Evolution" und erzählt anschaulich das Leben und das wissenschaftliche Gesamtwerk von Charles Darwin einschließlich aller bedeutender Theorien des vielseitigen und genialen Naturforschers Darwins und erläutert die Evolutionstheorie .
 "Dabei erläutert Kutschera Darwins Selektionsprinzip und warum altruistisches Verhalten dazu nicht im Widerspruch steht. Ebenso erklärt er, dass die sich stetig wandelnde Erde tatsächlich exakt 4527 Millionen Jahre alt ist und thematisiert in diesem Zusammenhang systematisch den Kreationismus ( das Festhalten am Schöpfungsbericht ). Im letzten Kapitel wird zudem eine neue integrative Theorie vom Verlauf und den Antriebskräften der Evolution in allen fünf Organismen-Reichen der Erde vorgestellt." So der Verlagtext, dem wir den wir hierin voll beipflichten. Es ist ein anschauliches und zugleich grundlegend-aktuelles Werk zur Entwicklung der Lebewesen unserer Erde. w.p.08-12
 


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.