Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

PA4-12-8risikenIII-wirkkraft.4.Anderssein-Amok

Aktionsort = " Wir sind eine Angst verbreitende Gesellschaft mit angstvermehrenden Räumen "mit digitalen Schranken" und Zeiten "real time, just in time":
Erscheint am Zielort / Trefferfeld:
-hoch effizient und technisch-logistisch vorbereitet - andere zu töten , bereit zur Selbsttötung
-perfekt ausgerüstet, individuell nach einem gschult profilierten Vorbild uniformiert, maskiert...,
-tötet aus geschulter Überzeugung, mit Freude, rein vernunftgesteuerter Ungerührtheit, Kälte mit routinierter Präzision

Vorbilder sind Gewaltfigurationen,
- benutzt vorrangig Internet als personalisierende Destruktionsschule , Waffe
- - kann da sich besonders bestens schulen, destruktiv aufbauen und perfektionieren

Massnahmen:
- In Politik und sozialem Umfeld , im Alltagsleben früh aufmerksam werden, wach, hellhörig sein , für "Pure Singles", extrem "Schein-Introvertierte", durch überzeugendes "Sie Mögen" beziehend zu fördern, ihre Wir- Wirkkraft real entfalten , festigen
- Im Eltern-Kinder-/Jugendverhalten das "Laisse faire / Anything goes bis zur Ausgrenzung" reduzieren, starke Beziehungs-Muster bilden und festigen
- Rezipieren (lat. recipere ‚ aufnehmen/ betreuen) empfangsbereit wirken in soziale Funktionen, Einrichtung einbinden

Motiv- Noxe*:
Fühlt sich als totaler Verlierer in seinem psychosozialen Umfeld
Will beschämen, sich rächen an Eltern wie Gesellschaft
*)
http://de.wikipedia.org/wiki/Noxe
Noxe (lateinisch noxa, „der Schaden“) ist ein Begriff, der vor allem in der Medizin Verwendung findet und einen Stoff oder Umstand bezeichnet, der eine schädigende, pathogene (d. h. krankheitserzeugende) Wirkung auf einen Organismus oder auf ein Körperorgan ausübt. Wissenschaftler unterscheiden zwischen endogenen (inneren) und exogenen (äußeren) Noxen. Im weiteren Sinn versteht man unter einer „Noxe“ jede Art von gefährdender und potentiell schädlicher Substanz und schädigendem Einfluss.
Für den Menschen können die unterschiedlichsten, Elemente noxisch sein, babylonische Gegebenheiten/Urbanismen verstärken sie:
Physikalische Einflüsse
Extremtemperaturen
Mechanische Traumata (scharfe und stumpfe Gewalt, Lärm, Vibration, Luftdruck: Über-, Unterdruck, Explosion)
Elektrische Reizung, siehe z. B. Elektrokrampftherapie
Strahlung (UV-Strahlung, Röntgenstrahlung)

Chemische Substanzen
Drogen
Gifte
Medikamente
Toxine
Umweltgifte
Säuren

Mikrobiologische Noxen
Bakterien
Pilze
Parasiten
Viren

Psychosoziale Bedingungen
Einsamkeit
Stress
iatrogene Noxe
Beeinträchtigung durch Fehler bei Psychologischer Diagnostik oder Begutachtung (durch die diagnostische Maßnahme selbst)

Schädigung eines Körperorgans sind die Lebernoxen:
Alkohol
andere Toxine (Arzneistoffe, Schwermetalle, Trichloräthylen, Narkosegase, Amanitin)
Hepatitisviren
fett- und kohlenhydratreiche Fehl- und Überernährung

 


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.