Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

PA4-12-8risikenIII-wirkkraft.0.diskursfolge-Selbst Wir

Risiken III Wir-Wirkkraft: PA4-Diskurs am Sonntag den 12.August 2012, ab 11 Uhr

I Repetition > Rezeption
P: Ausgehend von den informellen Du-Ich-Gesprächen, diese sind eine jeweils persönlich-intime Zwischen-Sprachschicht, auch im globalen Unternehmen, die ich "Palaver" nenne (      http://de.wikipedia.org/wiki/Palaver ) deutlicher " unterm Palaverbaum / europäisch >unterm Lindenbaum". Letzterer manifestiert sich vor dem Kaffee/Tee-Automaten, in der -Küche,      und vor den Sammeldruckern im Unternehmen. Das Informelle also, das Umfeld!?

S: Um zur Ihrem so bezeichneten Umfeld zurückzukehren , was Sie mit räumlichem Gestaltungsraum ausdrücken, nennen wir in unserer Gruppierung, beginnend mit:

1  Äusserer Raum ( Fenner ? ) / Umfeld (Capra)? M: Dazu eigener Körper ..

2  Innerer Raum / Körperinneres ? M: Geistiges , Gemütshaftes

3  WIRHEIT ((Binswanger)) / Gemeinschaftsraum, Umfeld (Capra)? M: Natur, Menschen, Tiere ..

4  Sosein -,  Dasein - Dürfen (hegelianisch, Schüffel: Zitat … wohl gelitten, du bist ... ) also, anerkennende Befindlichkeit  im
Hier  und Jetzt ? M: Nächstenliebe+ Mitempfinden ..
M: In der Erkenntnis, dass jedes Wesen nach Wahl strebt wirken wir unbewusst oder bewusst in jedem Moment unseres Seins

 
II –III Quellen

Platon

- Sein und Seiendes als Wirkkraft bei Platon

- Für Platon war das Seiende als Werden und Vergehen etwas, das am Sein Seiende in seinem Sein abzugrenzen, nichts anderes als Wirkkraft.“

- Als Ursache des Seins der Dinge sei das Gute selbst nicht das Sein, sondern überrage das Sein an Würde und Kraft. Im Dialog
   Timaios schreibt Platon (kosmologisches Modell von Platons Dialog Timaios)

- dynamis, die Wirkkraft

Sanskrit
-Karma (Sanskrit: n., karman, Pali: kamma, Wirken, Tat) bezeichnet ein spirituelles Konzept, nach dem jede Handlung – physisch wie geistig – unweigerlich eine Folge hat. Diese muss nicht unbedingt im aktuellen Leben wirksam werden, sondern kann sich möglicherweise erst in einem der nächsten Leben manifestieren.


III  Diskursfeld  (Quellen)
(Auf der Basis des Diskursmodelle PlatonAkademie4  und Erkenntnis I_II )

0 SELBST-Wirkkraft (Schüffel + PA4) zu WIR-Wirkkraft
1 ZukunftsFeld - Forschung ( Leggewie / Randall ..)
2 Aufklärung (Neiman / Zillmann )
3 Identitàtssuche / Körperlichkeit (Grosser / Baer - Rother )
4 Anderssein / Islam / Amok (Strasser / Amipur / )
5 Polyphonie (Taureck)

IV Zur Erinnerung

1 Ein Haiku:

tao ist der weg
zur änderung, ist was wirkt
nur wandlung vertieft  (nach Capra: Tao/Weg der Physik )

2 Noch ein Hinweis:

-Wir kontrollieren epigenetisch (DNA -funktional und –wirkend mit 5% Genen + 95% Proteinen, sind keine Opfer, weil diese Signale wahrnehmungbedingt das Äussere und Innere des Geistes rund 30% Modus-schaltend nozebo - / + plazebo-wirkkräftig sind… Lipton)


 


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.