Onlinejournal    Kultur . >        < Suchen  > > >   Finden  >

 

 PA4-12-11risikenIV4.weltbuergerschaft

<< PA4-12-11risikenIV4: Weltbürgerschaft / Weltgemeinsinn >>

 http://de.wikipedia.org/wiki/Weltb%C3%BCrgerschaft_(Soziale_Bewegung)

Weltbürgerschaft ist ein philosophisch-politisches Konzept, das Nationalstaaten übergreifend weltweit "Globale Soziale Rechte" verbürgt sehen möchte.

Politisch vertreten wird das Ziel einer Weltbürgerschaft

von einer Vielzahl globaler sozialer Bewegungen wie attac oder sans papiers in Frankreich (seit 1996) sowie von Vertretern einer politischen Philosophie und ihrer Intervention für globale soziale Rechte. Zu den philosophischen Initiatoren dieses Konzepts gehören Jacques Derrida, Etienne Balibar, Julia Kristeva sowie Michael Hardt und Antonio Negri. In Deutschland wird dieses Konzept vor allem von attac und dem Philosophen Thomas Seibert vertreten. [1]

Forderungen.

Zu den Hauptrechten, die für eine Weltbürgerschaft vor dem Hintergrund bestehender Nationalstaaten eingefordert werden, zählt das Recht auf freie Mobilität, gesellschaftliche Teilhabe und offene Grenzen sowie das volle staatsbürgerliche Recht auch für Staatenlose und Migranten, Garantierechte für einen "Sozialen Lohn" oder ein Grundeinkommen für alle, das Recht auf Mitbestimmung über materielle Bedürfnisse, das Recht auf eine "intakte Umwelt", für alle Weltbürger das Recht auf einen freien Zugang zu Wissen und Kommunikation. [2] Im weitesten Sinne geht es um das Ziel der "emanzipatorischen Aneignung universaler Menschenrechte". [3]

PA4

Unser Philosophie-Fragefeld:  Welt/bürger/gesellschaft als Vision (Europa) bis Utopie (Erdbevölkerung)

Die Teilhabe-Demokratie, statt der aktuellen „Daemmerkratie“ / Oligarchie , ist eine andauernde Baustelle, ein Bruchgiebel, mit Regelbruch und gewaltfreiem zivilen Ungehorsam, mehr auf politisch-offener Integration bedacht, als auf kultureller Identität - statt Leid(t)-Kultur - beruhend. Daher der unbezwingbare Drang zur regionalen Vielfalt, zivilbürgerlichern Courage und peripheren Blickweise. Direkte Demokratie: 1, ...

Eine europäische Bürgeridentität entfaltet sich nur mit individueller Kultur und Prägung zur multi-ethnischen Vielfalt, und dank der unerlässlichen kooperativenVision der Gerechtigkeit: Dux, Honneth, und einer Grundsicherung  / Grundeinkommen( Dux, Götz I ;  Opielka, Taureck, Voss,  kultur-punkt-PA4), Bürgergeld (FDP), Zukunft  ( Taureck); www.unternimm-die-zukunft.de ; Grundrente (Seehofer CSU) für alle Erwachsenen in D, CH, A, EuropäerInnen - vor Ort differenziert - schliesslich alle Menschen auf der Erde in einer "anvisierten" Weltgesellschaft......

 

 


Um diesen Artikel zu drucken markieren Sie ihn bitte mit gedrückter Maustaste und kopieren ihn in Ihr
Textverarbeitungsprogramm z.B. Word. !

Copyright © 1999 - 2014[kultur-punkt.ch]. Alle Rechte vorbehalten.

.